STS

Inhalt der Ausstellung

Die Ausstellung beginnt mit der Abteilung über das Gegenwartstheater, vornehmlich der Schweiz. Diese Abteilung belegt die beiden ersten Räume. Vom dritten Raum an wird die europäische Theatergeschichte präsentiert. Die Ausstellung endet mit der Abteilung „Wende zum 20. Jahrhundert“. Der theaterhistorische Reichtum dieser Zeit rechtfertigt eine eigene Abteilung; ausserdem wird darin das Wirken des Genfer Bühnenreformators Adolphe Appia gewürdigt. Dies geschieht relativ ausführlich, weil Appias Nachlass zu grossen Teilen Eigentum der Schweizerischen Theatersammlung ist.